1. Herren Sieg in Höchst

Das Derby gegen Höchst ging heute wie erwartet mit dem Standard-Ergebnis mit 9:3 aus.
Das Ergebnis gegen Höchst hört sich jedoch immer deutlicher an, als es sit.
Höchst spielt immer sehr motiviert und mutig, egal wie viel es steht.
Daher war die Mannschaft zu jederzeit auch konzentriert.
Mittelbuchen hat heute wieder mit Lukas gespielt, welcher nach seiner Verletzung in sehr guter Form aufgespielt hat.
Auch Nuri hat seine Form wieder gefunden und die Leistung der letzten Woche wieder wet gemacht.
Erstmalig wurde auch in unseren geplanten Doppeln gespielt und diese souverän gewonnen.
Zu erwähnen ist noch das sensationelle Spiel zwischen Rick Burkhard und Christian Löffler.
Dieses ging über die volle Distanz und konnte mit 12:10 im fünften Satz für Mittelbuchen entschieden werden.
Heiß umkämpft, taktisch auf hohem Niveau und mit genialen Ballwechseln, freute man sich hier mit den ca. 30 Zuschauern über jeden geschlagenen Ball und hätte gern noch mehr Sätze davon gesehen.
Wir hoffen nächste Woche gegen Hofgeismar wieder so eine Leistung abrufen zu können.

Super Ergebnisse vom Nachwuchs des SV Mittelbuchen bei der KEM

Alle Teilnehmer haben bei den Schülern und Jugendlichen ein tolles Turnier gespielt. Hier merkte man, dass es sich gelohnt hat, in dem letzten Lehrgang zur Saisonvorbereitung nochmal motiviert 3 Tage trainiert zu haben.

Unser Neuzugang Kolja, welcher bei den A-Schülern freigestellt war, versuchte sich in der Klasse der A und B Jugend.

Hier konnte er in der Konkurrenz B Jugend sogar den Kreismeistertitel erzielen, wo er im Finale den Favoriten Marvin Lorenz aus Großauheim schlagen konnte. In dieser Konkurrenz belegten weiterhin Simon und Patrick den dritten Plat, womit einmal mehr klar wurde, dass die Jungend von Mittelbuchen den Kreis beherrscht. Jannik konnte hier noch einen guten fünften Platz belegen.

Im Doppel konnte Kolja mit Patrick den Vize-Titel erringen, wobei sie dem eingespielten Siegerdoppel Tom Achtzehnter und Oliver Schlosser aus Lützelhausen im Finale gratulieren mussten. Jannik und Tobias erzielten hier im Doppel einen guten dritten Platz und Simon teilte sich das Doppel mit Alwin Bläser aus Unterreichenbach und somit den fünften Platz.

In der Jugend A errang Kolja einen sehr guten dritten Platz, wobei hier wohl noch mehr drin gewesen wäre, wenn die Ausdauer noch ein wenig mehr vorhanden gewesen wäre. Dicht dahinter erzielte Patrick den fünften Platz mit Frederic direkt als Verfolger dahinter. Peer erzielte noch den neunten Platz, was nicht so tragisch ist, da er im Doppel zuvor noch den Vize-Titel mit Kolja erzielte.

Bei den Schülern A erzielte Noah einen sensationell guten fünften Platz, wobei er sogar einen der Favoriten mit Liam Dickel schlagen konnte. In diesem super Spiel konnte er die ganze Halle für sich gewinnen, gegen den wenig fair spielenden Gegner. Hiermit bestätigte er seine gute Trainingsleistung der letzten Wochen und seine positive Entwicklung bereits seit der letzten Saison.

Auch bei den Schülern B waren wir mit Léon vertreten, welcher nach einer sehr langen Trainings,- u. Wettkampfpause einen starken fünften Platz belegen konnte.
peer_kolja

Glückwünsche und ein großes Lob auch an Noah´s Schwester, Megan. Sie erzielte in ihrem ersten Turnier und ersten Wettkämpfen überhaupt, gleich den dritten Platz bei den C-Schülerinnen.Megan

Ebenso noch ein großes Lob und Dankeschön an die zahlreichen Eltern und Betreuer die mit vor Ort waren und die Stimmung eines Heimspiels verbreitet haben.

2.Herren und 3.Herren feiern Klassenerhalt..

klassenerhalt

Am Wochende konnten unsere 2.Herren + 3.Herren den Klassenerhalt feiern….

Nach einem echten Relegationskrimi am Samstag Abend, konnte die 2.Herren durch ein mehr als knappes Spiel gegen den TV Bad Orb sich mit 9:6 durchsetzten und sich somit weiter auf die Bezirksklasse freuen. Nachdem es eher schlecht anfing und der TV Bad Orb spielerisch stark aufspielte, lag man zwischenzeitlich mit 2:5 zurück und es sah alles andere als nach einem Sieg aus. Man fand jedoch den Weg zurück ins Spiel und Philipp Zinndorf konnte das finale Spiel für sich entscheiden, bevor ein schweres Schlussdoppel angestanden hätte. Mit 9:6 und 31:31 Sätze endete das Spiel schliesslich.

– Spielbericht 2.Herren hier

Auch unsere 3.Herren bleibt der 1.Kreisklasse erhalten. Der Gegner TTA Hesseldorf zeigte hier ehrfurcht und trat an dem Tag noch nicht mal an. Dankend nimmt die 3.Herren dies an und feiert schliesslich ebenso den Klassenerhalt.

Ein schwarzer letzter Spieltag…

Am letzten Spieltag der Saison 2014/2015 gab es für den SVM keinen Grund zum Jubeln.

2.Herren:
Die 2.Herren konnte nach der letzten 7:9 Niederlage in Bernbach an diesem Spieltag nichts mehr ausrichten und verlor beim komplett antretenden Tabellenführer mit einer kämpferischen Leistung mit 7:9 und muss somit in die Abstiegsrelegation am 09.05.15.

3.Herren:
Ebenso muss die 3.Herren in die Abstiegsrelegation am 10.05.15. Auch am letzten Spieltag der Saison gab es nochmal eine 4:9 Niederlage gegen Windecken.

1.Damen:
Einen schwarzen Tag erwischten jedoch die Damen. Gegen den direkten Mitkonkurrenten verlor man am letzten Spieltag zu Hause klar mit 1:8. Diese letzte Niederlage bedeutet somit den direkten Abstieg aus der 1.Kreisklasse.

1.Jugend:
Ein Sieg oder Untentschieden und unsere Jugend wäre Meister der Bezirksoberliga gewesen. Doch auch hier setzte es eine Niederlage. Man verlor mit 3:6 und liess sich im letzten Moment der Saison den Titel wegschnappen.

1.Herren/1.Schüler:
Eine starke Saison geht jedoch für unserer 1.Herren und 1.Schüler zu Ende. Beide belegten in ihren Klassen einen durchaus postiven 4. und 5. Platz.

 

1.Damen hat im letzten Spiel alles selbst in der Hand…

Zwar befindet sich die 1.Damen aktuell auf dem letzten Tabellenplatz, hat jedoch nächste Woche am letzten Spieltag den Klassenerhalt in den eigenen Händen.
Klein-Auheim dürfte keine Punkte holen, da diese beim Zweit-Platzierten der Liga antreten, welche noch den direkten Auftieg schaffen könnten.
Unsere 1.Damen empfängt zum Abstiegskrimi den TV Hailer in eigener Halle.
Somit hat die 1.Damen alles selbst in der Hand.Bei einem Sieg könnte der Klassenerhalt perfekt sein, bei einer Niederlage steigen die Damen direkt ab, bei einem Unentschieden könnte es ihnen wie die 2.Herren + 3.Herren passieren und es heisst auch: Abstiegsrelegation.
Ein spannender Samstag Nachmittags Krimi könnte hier vorprogrammiert sein…

damen_letztesspiel

2.Herren verpasst vorzeitigen Klassenerhalt.

Am Freitag Abend trat die 2.Herren gegen direkt Konkurrenten um den Abstiegrelegationsplatz an. Mit einem Sieg wäre der Klassenerhalt geschaff gewesen,
mit einem Unentschieden wäre man mit einem Punkt Vorsprung ins letzte Spiel gegangen.

Leider ging das Spiel gestern knapp mit 7:9 verloren. Somit ist man wieder auf einem Abstiegrelegationsplatz und müsste bei einer Niederlage von Bernbach Auswärts beim bereits Aufgestiegenen SV Wolfgang gewinnen. Eine schwierige  Aufgabe…

Falls kein überraschender Sieg gegen den Tabellenführer der Gruppe gelingt muss die 2.Herren ebenso wie die 3.Herren in die Abstiegrelegation.

2.Herren nach 9:6 Sieg hat den nicht Abstieg in eigener Hand

Am Freitag Abend kam es zum Kellerduell der Punkgleichen SV Mittelbuchen 2 (Letzter, 7.Pkt) und dem TTC Neuberg 2 (vorletzter, 7Pkt).
Mit einem Sieg würde der Gewinner am TTC Bernbach 2 (8 Pkt) vorbeiziehen und auf einem nicht Abstiegplatz landen und auch den Relegatiosnplatz vorerst hinter sich lassen.

Die 2.Herren erwischte einen Traumstart und konnt mit 5:1 in Führung gehen. Jedoch folgte nun der erwartete Krimi und es folgten spannende und emotionsgeladene Spiele.
Der TTC Neuberg konnte immer mehr aufholen und beim Stand von 8:6 recihte der rausgespielte Vorsprung noch nicht zum Sieg. Im Gegenteil,
Im letzten gespielten Einzel des Abends lag Rainer Zech bereits mit 0:2 zurück, als Burak Sezgin/Philipp Zinndorf zum Schlussdoppel antreten mussten.
Während Zech nun sich ins Einzel wieder reinkämpfte und die nächsten 2 Sätze gewann musste Sezgin/Zinndorf parellel mit einem 0:2 Satzrückstand umgehen.
Nachdem nun alle Augen auf Zech gerichtet waren zeigte dessen Gegner nerven und bekam nicht mehr viel spielerisch zusammen was Zech mit einer 8:0 Satzführung ausnutzten konnte.
Jedoch folgte nun ein Krimi wie man ihn lang nicht gesehen hatte.
Nun zeigte Zech Nerven und sein Gegner kam wieder ins Spiel.
Punk für Punkt kämpfte dieser sich wieder heran und beim Stand von 9:8 konnte man als Zuschauer nicht mehr hinschauen.
Rainer gewann schliesslich den Satz und das Spiel mit 11:9.
Durch diesen wichtigen Sieg steht die 2.Herren nun wieder auf einem Nicht Abstiegsplatz.

Im nächsten (und vorletzten) Spiel der Saison geht es nun zum TTC Bernbach 2.
Durch einen Sieg dort könnte man an jenem Abend den Klassenerhalt perfekt machen, was vor der Saison niemand geglaubt hätte.
Im Gegenzug darf Bernbach nicht verlieren, da diese sonst maximal nur noch den Relegationsplatz erreichen können. Zudem zeigt sich Bernbach in der Rückrunde besser in Form.

Ein prisanter und höchst emotionaler Abend ist praktisch vorprogammiert!!

abstiegsplaetze

1.Herren im Kampf um Platz 3…

… mit Sieg und leider knapper Niederlage.
Am Wochenend-Doppelspieltag ging es am Samstag gegen den punktgleichen TTC Höchst/Nidder. Ziel war ein Sieg und somit erstmal Platz 4 zu verteidigen.
Gegen die leicht ersatzgeschwächten Gegner konnte man auch direkt alle drei Doppel gewinnen. Nachdem Lukas und Nuri ihre ersten Einzel verloren kam wieder etwas Spannung auf. Jedoch folgten darauf hin fast nur noch SVM-Siege und somit konnte man dieses Spiel doch recht deutlich mit 9:3 gegen den direkt Kampf um Platz 4 gewinnen.

Am Sonntagspiel wollte man nun den TTV Richtsberg auf Platz 3  im direkten Duell angreifen. Nach dem 9:3 Sieg gegen Höchst war Richtsberg nur noch einen Punkt vor dem SVM und mit einem Sieg hätte man sich Platz 3 schnappen können.
Leider musste man dem TTV Richtsberg an diesem Tag mit 5:9 den Vortritt lassen.
Wäre eines der verlorenen drei 5-Satz (wurden alle im letzten Punkt entschieden) spiele noch gewonnen worden wäre evt. noch etwas drinnen gewesen.

Ziel ist es jetzt erstmal Platz 4 zu verteidigen…