Die zweite Mannschaft ohne Nervenstärke?

Fehlt es der “ Zweiten “ tatsächlich an der Nervenstärke? Bei der Niederlage in Gründau wurden alle Spiele, insgesamt 6, die im Entcheidungssatz entschieden wurden, verloren.
Den Vogel schoß dabei  Giese ab, der tatsächlich insgesamt 8 Matchbälle vergab. Bei der 9:2 Niederlage punkteten lediglich Schumm und Heinrich für die Zweite.
Auch beim Auftaktmatch in Ulmbach gingen die meisten Fünfsatzsiege an den Gegner. Also stellt sich die Frage nach der mentalen Stärke!
Ebenso verantwortlich für die Niederlagen in Ulmbach und Gründau ist die Schwäche in den Doppeln. In Gründau gingen alle Doppel verloren. Da fällt das Siegen schwer. Vielleicht helfen neue Doppelpaarungen? Zu loben wäre die herausragende Einstellung aller Spieler auch bei knappen Niederlagen voll für die Mannschaft weiter zu kämpfen. Darauf lässt es sich zukünftig aufbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Eingabe *