Archiv für den Monat: November 2017

Zwei Punkte mehr zum Klassenerhalt

Mit einem 9:3 Erfolg über Großkrotzenburg kommt die Zweite des SVM ihrem Ziel Klassenerhalt immer näher. Sensationeller Beginn der Partie.
Erstmals in dieser Sasion hieß es 3:0 nach den Eröffnungsdoppeln für den SVM. Während Schumm/Giese ohne Problem siegten, mussten
Sezgin/Zinndorf und Heinrich/ Holtschneider in den Entscheidungssatz. Diesmal hielten die Nerven und der Superauftakt war perfekt. Auch
Schumm mußte anschließend im Einzel in den finalen Satz und behielt knapp die Überhand. Doch dann kam prompt der Dämpfer. Vielleicht geblendet durch
glänzenden Auftakt, verloren nacheinander Sezgin, Heinrich und Zinndorf ihre Einzel und die Partie drohte zu kippen. In dieser Situation
behielten die “ Oldies“ Giese und Holtschneider klaren Kopf und brachten die zweite mit ihren Siegen wieder zurück auf die Erfolgsspur. Im
oberen Paarkreuz zeigten nun Schumm und Szesgin ihr wahres Können. Schumm ließ seinem Gegner mit seinen knallharten Vor-und Rück-
handschlägen keine Chance und auch Szesgin rehabillitierte sich eindrucksvoll für seine Auftaktniederlage. Den Schlußpunkt setzte Heinrich, der
sich diesmal auffällig schnell an der Platte bewegte und einen ungefährdeten Sieg einfuhr. Mit nunmehr 10 Pluspunkten steht die Zweite in der
Bezirksklasse glänzend da. In den abschließenden Spielen der Vorrunde gegen Hanau und Meerholz hängen die Trauben wohl zu hoch, da auch Schumm
nicht zur Verfügung steht.
Diese Vorahnung bestätigte sich prompt. In Hanau bei den Topspinfreunden ging die Zweite förmlich mit 0:9 unter. Lediglich Giese und Peer Haas, der für
Schumm einsprang, kamen zumindest in den fünften Satz, aber letzlich auch ohne Erfolgerlebnis. Die Niederlage kam zwar nicht unerwartet, fiel aber
recht deutlich aus. Gegen Meerholz wird es wohl nicht anders aussehen.

Sieg im Derby gegen Bruchköbel

Nach den 0:9 “ Klatschen“ in Unterreichenbach und Steinheim stand die zweite des SVM in der Pflicht, mit einem Sieg über Bruchköbel, das Ziel KLassenerhalt weiter zu festigen. Wieder mit Thorsten Schumm gelang dies mit einem 9:5 Erfolg. Zunächst allerdings gingen die Gäste mit 3:2 in Führung. Für Mittelbuchen punkteten bis dahin Giese/Schumm im Doppel und Schumm im Einzel, knapp im Entscheidungssatz. Dann spielten Sven Heinrich und Philipp Zindorf im mittleren Paarkreuz groß auf und brachten den SVM auf die Erfolgsspur. Zwar glich Bruchköbel nochmals aus aber Lothar Poser stellte mit einem grandiosen Sieg den 5:4 Halbzeitstand her. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Erst fertigte Schumm seinen starken Gegner souverän in 3 Sätzen ab und auch Burak Szesgin zeigte sein großes Potential mit einem KLasse Sieg.
Zwar verkürzte Bruchköbel mit einem Sieg über Heinrich auf 5:7, aber der an diesem Abend mit Schumm überragende Philipp Zinndorf erhöhte mit seinem Erfolg auf 8:5. Den Schlusspunkt setzte der Routinier Hartmut Giese, im ersten Einzel noch schwächelnd, mit einem ungefährdeten Dreisatzsieg.
Mit nun mehr 8 Pluspunkten befindet sich die Zweite auf einem guten Weg zum Klassenerhalt.