Die zweite Mannschaft ohne Nervenstärke?

Fehlt es der “ Zweiten “ tatsächlich an der Nervenstärke? Bei der Niederlage in Gründau wurden alle Spiele, insgesamt 6, die im Entcheidungssatz entschieden wurden, verloren.
Den Vogel schoß dabei  Giese ab, der tatsächlich insgesamt 8 Matchbälle vergab. Bei der 9:2 Niederlage punkteten lediglich Schumm und Heinrich für die Zweite.
Auch beim Auftaktmatch in Ulmbach gingen die meisten Fünfsatzsiege an den Gegner. Also stellt sich die Frage nach der mentalen Stärke!
Ebenso verantwortlich für die Niederlagen in Ulmbach und Gründau ist die Schwäche in den Doppeln. In Gründau gingen alle Doppel verloren. Da fällt das Siegen schwer. Vielleicht helfen neue Doppelpaarungen? Zu loben wäre die herausragende Einstellung aller Spieler auch bei knappen Niederlagen voll für die Mannschaft weiter zu kämpfen. Darauf lässt es sich zukünftig aufbauen.

Kreiseinzelmeisterschaften

 

„Bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften gab es eine gute Beteiligung des SV Mittelbuchen. Unsere neuen Spieler traten erstmalig an, um neue Erfahrungen zu sammeln. Unsere erfahrene Spieler haben ihre Ziele erreicht oder waren bereits für die nächste Stufe freigestellt.

Julian, welcher in seiner Altersklasse freigestellt war, erreichte in der nächst höheren Altersklasse einen sehr guten dritten Platz im Einzel, während er an der Seite von Léon im Doppel den Vize-Titel… holen konnte. Léon selbst konnte in der gleichen Klasse im Einzel den fünften Platz erkämpfen. Julian hatte noch nicht genug und nahm auch noch bei der Jugend B teil, wo er immer noch unter die Top 5 kommen konnte.

Unsere jüngste Spielerin Lana, konnte bei den C-Schülerinnen in ihrem ersten großen Turnier gleich dne Sprung auf´s Treppchen schaffen. An der Seite von Mia Heck, konnte sie auch noch den Vize-Titel im Doppel erreichen und machte es somit den Jungs von uns gleich.

Der Kreismeistertitel im Doppel Jugend A erreichte Lana´s Bruder Nick, an der Seite von Tom Achtzehnter.“

Doppel einzel3

doppel2

Doppel doppel3 doppel4 Einzel Einzel2

Sieg und Niederlage für die 2. Mannschaft

Mit einer Niederlage startete die die „Zweite“ die die Saison 2017/18. In Ulmbach unterlag das Team mit 5:9 Punkten.
Ausschlaggebend waren die 6 Spiele im Entscheidungssatz, wovon 4 Siege an Ulmbach gingen. Für Mittelbuchen
punkteten Schumm, Zindorf, Holtschneider und das Doppel Holtschneider/Giese.
Im ersten Heimspiel der noch jungen Saison war die 3. Mannschaft des TTC Salmünster zu Gast in Mittelbuchen. Bei Halbzeit der Partie
führt der Gast noch mit 5:4; dann aber siegten nacheinander Schumm, Szegin, Zindorf, Giese und Holtschneider und das Match war nach
gut 3 Stunden Spieldauer zugunsten von Mittelbuchen entschieden. Herausragend Szesgin und Zindorf, beide gewannen jeweils ihre Einzel-
begegnungen. Als Schwachpunkt in beiden Spielen erwiesen sich die Doppel. Nur Holtschneider/Giese waren erfolgreich. Hier herrscht
Handlungsbedarf. Am nächsten Spieltag erwartet man die zweite Mannschaft des TSV Großauheim.

Vorrundenmeisterschaft durch ein 6:2 gesichert!

Am 7. Spieltag kam es in der BOL-Jugend zum aufeinandertreffen des 1. (SV Mittelbuchen) gegen den 2. (TSV Altenschlirf). Zum Auswärtsspiel musste der SVM mit einem Ersatzspieler antreten. Es wurde in der Aufstellung Paddy, Noah, Nick und Tobi gespielt. Da man 45 Minuten vor Spielbeginn am Spiellokal auf dessen Öffnung wartete, nutzten teilweise die Jungs den anliegenden Spielplatz, um durch Bewegung nicht ganz auszukühlen.

1

Das Spiellokal selber war wiedererwartend, bis auf dem teilw. flackerndem Licht, in einem sehr guten Zustand.

Die Doppelbegegnungen endeten bei Paddy/Nick mit 3:1 und Noah/Tobi 1:3. Mit diesem Minimalziel ging es in die Einzel. Durch eine starke Leistung gegen die Nr. 1 von Altenschlirf, musste Noah seinem Gegenüber erst nach dem 5. Satz zum Sieg gratulieren. Alle anderen Duelle des ersten Durchganges, gingen an die Spieler des SVM. Paddy gewann sein Spiel in 4 Sätzen. Tobi gewann ebenfalls sicher mit 3:1. Mit dem gleichen Ergebnis hat Nick in seinem Spiel nachgezogen. So ging man mit einem unerwarteten Zwischenstand von 4:2 Vorsprung in den 2. Durchgang. Hier gewann dann Paddy gegen die Nr.1 von TSVA in 5 Sätzen und Noah deutlich sein Spiel in 3 Sätzen. Endstand 6:2. Diese tolle Leistung wäre ohne das Couchen von Christian, der extra für dieses Spiel „angeheuert wurde“ und die Fahrt nach Altenschlirf zur Unterstützung auf sich genommen hatte, sicher nicht in dieser Form abgerufen worden.

 

 

KEM-Nachwuchs: SVM eindrucksvoll präsentiert

Bei den KEM für den Nachwuchs in Langenselbold, konnten die Spieler und Spielerin vom SVM mit ihrem Spiel überzeugen. Außer unser Kücken, die in einer höher Altersklasse angetreten ist, haben alle Spieler die KO-Phasen ihrer Wettbewerbe erreicht. Mit Nick bei den mSA und Paddy bei der mJA konnten gleich 2 Kreismeister vom SVM gestellt werden. Mit den 3. Plätzen von Kolja bei der mJA und Noah bei der mJB wurden die Podestplätze in den 3 obersten Spielklassen des männlichen Nachwuchses komplettiert.

Zu den Einzelerfolgen gesellten sich noch der Titel der mJA, mit Kolja & Paddy im Doppel, sowie der Titel der wSB im Doppel mit Megan und ihrer Partnerin aus L..

Mit 5 Endspielen bei der KEM und der Qualifikation von 5 Spieler und Spielerin zur BEM nach Künzell, kann man optimistisch in den weiteren Saisonverlauf blicken.

whatsapp-image-2016-09-19-at-12-44-10 whatsapp-image-2016-09-18-at-19-26-52 whatsapp-image-2016-09-18-at-18-02-59 whatsapp-image-2016-09-18-at-17-37-06 whatsapp-image-2016-09-17-at-19-45-40

http://mkk.httv.de/media/023/2016/Nachwuchs/Turniere/KEM/

1.Fraport-Stadtmeisterschaft in Mittelbuchen im Tischtennis

Gemeinsam mit Fraport und dem SV-Mittelbuchen hat man sich eine tolle Aktion für alle Sportfans überlegt, die schon immer mal ihr verstecktes Talent im Tischtennis-Sport unter Beweis stellen wollten oder auch einfach nur zum Spaß spielen möchten.

Am 21.05.2016 findet ab 11:00 Uhr die erste Fraport Stadtmeisterschaft in der Mehrzweckhalle in Hanau Mittelbuchen, Kesselstädter Straße, statt!

Teilnehmen können alle Kinder und Erwachsene von 6 – 99 Jahre, die nicht bereits in einem Tischtennisverein spielen.

Der Turniermodus ist so gewählt, dass keiner ausscheiden kann – jeder Teilnehmer hat die gleiche Anzahl an Spielen!

Für Essen, Getränke und ein tolles Rahmenprogramm sorgt der SV Mittelbuchen – für eine hohe Teilnehmerzahl zählen wir auf Euch!

Ihr seid herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam die 1. Fraport Stadtmeisterschaft ordentlich zu rocken. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Anmeldung geht ganz leicht: Schreibt uns einfach eine E-Mail unter Angabe eures Namens, Alters und Geschlechts an SVM_ORGANISATION@SCHILLACK-ONLINE.DE

Wir freuen uns auf Euch!Flyer

Sehr erfolgreiche Woche für den SVM

Die letzte Woche begann am Mittwoch mit einem erfolgreichen 7:7 Unentschieden der Damen in Marköbel, da die gegnerische Mannschaft punktemäßig weiter vorn in der Tabelle stand.

Aber dann regnete es nur noch an Siege. Den Anfang machte die zweite Herrenmannschaft gegen den Drittplatzierten aus Hanau, die völlig unerwartet ein 9:6 Erfolg feiern konnte. Am darauffolgenden Freitag wurde die Siegesserie fortgeführt. Zunächst spielte die zweite Jugendmannschaft in Windecken und konnte diese Partie mit 6:2 für sich entscheiden. Mit diesem Sieg ist sie der Meisterschaft wieder ein Schritt näher gekommen. Danach spielte die dritte Herrenmannschaft in Mittelbuchen gegen den Tabellennachbarn aus Freigericht. Es sollte ein spannendes Spiel werden, da beide Mannschaften mit stärkster Besetzung spielten. Leider dem war nicht so. Es wurde letzten Endes doch ein klarer 9:0 Erfolg und somit konnte man den Tabellenplatz mit Freigericht tauschen.

Nach dem Eltern-Kind-Turnier, am Samstag, wurden die letzten Spiele für diese Woche durchgeführt. Um 17 Uhr spielte die erste Jugendmannschaft, die mitvErsatz gegen die erste Jugendmannschaft aus Bruchköbel antreten musste. Es wurde ein spannendes und enges Spiel, bei dem der Ersatzmann (Noah Jüch) den entscheidenden Punkt zum 6:4 Sieg holen konnte. Mit diesem Sieg konnte sich die Jugend den dritten Platz festigen.

Zeitgleich mit der ersten Jugendmannschaft spielte die erste Herrenmannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Richtsberg. Bei diesem Spiel konnte sich Mittelbuchen den Relegationsplatz als Aufstiegschance in die Oberliga sichern. Dies setzten sie mit einem 9:5 Sieg um und holten somit den fünften und letzten Sieg des SVM dieser Woche.

Wir sind optimistisch, dass der SVM in den nächsten Spielen weiterhin so erfolgreich ist und die Siegesserie fortsetzen kann.

Eltern-Kind-Turnier

Am 19.03.2016 veranstaltete der Tischtennisverein SV Mittelbuchen erstmalig ein Eltern-Kind-Turnier.
Hierbei gingen 12 Familien-Mannschaften an den Start. Entscheidend für die Wahl der Paarung war, dass ein Nicht-Vereins-Spieler der Familie mitspielte. Somit kamen komplett gemischte Teams zu Stande, die durch die toll organisierte Turnierleitung durch das gesamte Turnier, samt Siegerehrung geführt wurden.
Gespielt wurde im Schweizer-Turniersystem, wo nach jeder Runde Mannschaften mit gleichem Spielverhältnis aufeinander treffen und keiner ausscheidet.
Die Verpflegung organisierten ebenfalls Eltern der teilnehmenden Kinder, die mit frischen Waffeln, selbstgemachten Salaten und kühlen Getränken für das Wohl der Spieler und Zuschauer sorgten. Hierfür ein großen Dank an alle Helfer!
Allen machte diese Turnierform viel Spaß und es wurden auch schon weitere Talente in den Familien entdeckt, die nun hoffentlich öfters den Weg zu uns in die Halle finden. Schön war es auch, mal wieder den ein oder anderen inaktiven Spieler in der Halle zu sehen.

Somit war das erste Eltern-Kind-Turnier, das sicherlich nun jährlich ausgerichtet wird, ein voller Erfolg!

halle

Gruppe

1. Hallenfußballturnier 2015

Zum Jahresende fand am 19.12.2015 unser 1. Hallenfußballturnier nur für Tischtennisspieler statt. An den Start gingen 9 Mannschaften, teils aus verschiedenen Vereinen zusammengestellt, mit mindestens 5 Mann pro Mannschaft.  Es wurde in tollen und spannenden Spielen hart gekämpft und sensationelle Tore geschossen. Selbst Flanken wurden mit Kopfbällen gegen die Latte gehauen, oder mit der Brust angenommen und Volley ins Tor gebrettert.  Es war wirklich alles dabei, was Fußball zu bieten hat.
Die Wartezeiten zwischen den Spielen, konnte man mit Essen und Trinken und mit Spielen an einem Mini-Tisch überbrücken. Da viele Spiele wirklich packend waren, schaute man jedoch meist auch die Spiele seiner Kontrahenten mit an.
Von Anfang bis Ende war eine tolle Stimmung in der Halle und kaum einer hat so ein gutes Niveau bei allen Mannschaften erwartet.  Ab dem Halbfinale gab es obendrauf dann auch die ersten spannenden 7-Meterschießen. Hier musste sich leider die Mannschaft aus Mittelbuchen in einem extrem spannenden und emotionalen Spiel gegen Salmünster geschlagen geben.
Am Ende siegten die „All Stars“ bestehend aus den aktuell passiven Mitgliedern aus Mittelbuchen und Freunden. Allen voran war es dort das Brüdergespann Moritz und Robin Arndt, welche an diesem Tag kaum zu stoppen waren, nicht zuletzt auch wegen ihrer technischen Möglichkeiten und deren taktischen Disziplin ihrer Mannschaft.
Das Feedback der Teilnehmer war durchweg positiv. Wir haben schon ein paar weitere Ausbaumöglichkeiten für das nächste Jahr geplant und bedanken uns nochmal bei allen Teilnehmern für die tolle Stimmung, die tollen Spiele und einem tollen Turnier mit Euch.
Wir hoffen Euch und weitere Mannschaften nächstes Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

194